FAQ


Frequently Asked Questions


  1. Wie erreiche ich als BGM-Verantwortliche/r eine hohe Aktivierungsrate und Akzeptanz des WLP bei den Mitarbeitenden im Unternehmen? 
    Um eine hohe Aktivierungsrate zu erzielen, empfehlen wir, das Produkt, dessen Ziele und die Vorteile ausgiebig im Unternehmen zu kommunizieren. Ziele, Erwartungshaltung und Richtlinien sollten vorab mit den BGM-Verantwortlichen und den Entscheidenden klar definiert werden.

    Ebenso wirken sich Kick-off-Workshops zur Implementierung des WLP sowie das Verteilen von Werbematerialien positiv auf die Aktivierungsrate aus. Diese Materialien können durch den Anbieter z.T. kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.
     
  2. Kann ich als BGM-Verantwortliche/r eigene Inhalte veröffentlichen?
    Im WLP können die BGM-Verantwortlichen selbstverständlich eigene Inhalte veröffentlichen. Über das sogenannte BGM-Dashboard steuern die Verantwortlichen eigenständig Umfragen, planen Events oder posten eigene Newsfeeds.
     
  3. Kann ich als BGM-Verantwortliche/r steuern, welche Inhalte im WLP veröffentlicht werden?
    Über das BGM-Dashboard können die BGM-Verantwortlichen steuern, welche Inhalte veröffentlicht werden. News-Beiträge, die durch die Windhund GmbH und die Techniker Krankenkasse eingestellt werden, können nach den individuellen Bedürfnissen des Unternehmens auch vor der Veröffentlichung deaktiviert werden. Die Beiträge können als Vorschau in der Übersicht "Anstehende" durch die BGM-Verantwortlichen eingesehen werden.
     
  4. Brauchen die Beschäftigten ein Smartphone zur Nutzung des WLP am Arbeitsplatz?
    Nein, die Beschäftigten brauchen für die Nutzung nicht zwingend ein Smartphone. Die User können das WLP zusätzlich zur mobilen App über gängige Internetbrowser aufrufen. So können sie wahlweise am Arbeitsplatz oder auch zu Hause (mit der mobilen App) über das Smartphone kommunizieren sowie (über die Web-App) am großen Bildschirm Inhalte verfolgen und trainieren.
     
  5. Müssen die Beschäftigten bei der Techniker Krankenkasse versichert sein, um das WLP nutzen zu können?
    Nein, die Nutzung ist für alle Beschäftigen frei zugänglich, auch wenn sie nicht bei der Techniker Krankenkasse versichert sind.
     
  6. Kann das WLP mit unserem Firmenlogo versehen werden?
    Ja, jedes Unternehmen kann das WLP mit seinem eigenen Firmenlogo - sichtbar in der Headline der Anwendung - branden. Eine weitere Funktion des WLP ermöglicht es den Unternehmen, ein eigenes Symbol zu hinterlegen, das firmeneigene Beiträge im Newsfeed kennzeichnet. So wird zu jeder Zeit deutlich, wer die Nachricht gesendet hat. 
     
  7. Wann und wie schnell kann ich mit dem WLP starten?
    Nach erfolgreicher Anmeldung, die jeder Zeit möglich ist, kann Ihr Unternehmen innerhalb weniger Tage mit dem WLP starten.
     
  8. Sind die Kosten für das WLP steuerlich absetzbar?
    Ja, die Kosten für das WLP sind nach § 34 EStG steuerlich absetzbar.  
     
  9. Wie wird der Datenschutz gewährleistet?
    Der Datenschutz wird durch höchste Qualitätsstandards gewährleistet. Das WLP ist als EU-Anbieter mit Auftragsverarbeitern ausschließlich im Europäischen Wirtschaftsraum DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) konform.
     
  10. Welche Nutzungsstatistiken sind für mich als BGM-Verantwortliche/r im BGM-Dashboard sichtbar?
    Die BGM-Verantwortlichen können im BGM-Dashboard Nutzungsstatistiken zu den aktiven Usern, registrierten Usern sowie der zeitlichen Nutzung über einen individuell definierbaren Zeitraum einsehen und auswerten. Die Daten sind dabei selbstverständlich anonymisiert und aggregiert, wodurch sichergestellt wird, dass in keinem Fall Rückschlüsse weder durch das Unternehmen noch durch den Anbieter auf einzelne Beschäftigte gezogen werden können.
     
  11. Kann ich als Unternehmen mit Sitz außerhalb Deutschlands das WLP nutzen?
    Nein, leider können wir das Produkt nur für Firmen mit Sitz in Deutschland anbieten.

    Unser österreichischer Kooperationspartner bietet mit „Windhund Workplace“ jedoch ein ähnliches Produkt an.
     
  12. In welchen Sprachen ist das WLP verfügbar?
    Das WLP ist aktuell nur auf Deutsch verfügbar. Die Umsetzung in englischer Sprache ist jedoch geplant.
     
  13. Wie lange ist die Mindestvertragslaufzeit?
    Die Mindestvertragslaufzeit des WLP beträgt zwölf Monate. Drei Monate vor Ende dieser Laufzeit kann der Vertrag gekündigt werden. Ansonsten verlängert sich der Vertrag automatisch um die zuvor definierte Vertragslaufzeit.
     
  14. Welche Inhalte werden durch das WLP zur Verfügung gestellt und welche Inhalte kann ich als BGM-Verantwortliche/r selbst erstellen und veröffentlichen?
    Durch den Anbieter wird der Bereich „News“ täglich mit neuen Beiträgen bespielt. Zudem wird der Bereich „Expertenkurse“ monatlich mit einem neuen Kurs aktualisiert, und die Inhalte des „eCoach“, der „Video-Workouts“ sowie der Bereich „Wissen“ stehen jederzeit zur Verfügung. Durch die BGM-Verantwortlichen des Unternehmens können im Dashboard eigene Newsfeed-Beiträge, Umfragen und Events erstellt werden.